Die 1. Tour (4. und 5. März 2022)

Die überwältigende Anteilnahme spornt uns weiter an. Das ist großartig.


Katharina und Jens sind heute Morgen zurückgekommen. Auf ihrer Reise ist ihnen unglaublich viel Sympathie begegnet. Auf den Autobahnen wurde gehupt und gewunken. Die Spenden konnten gestern in Warschau übergeben werden und eine traumatisierte Mutter mitsamt Kindern und Hündchen nach Deutschland gebracht werden.



Wir bereiten bereits den nächsten Konvoi für kommenden Freitag vor. Dann wird mit einem Bus und einem PKW gefahren. Nach gestern sind die Bedarfe sehr viel konkreter bekannt. Und zwar werden Babynahrung, Babykleidung, kalorienreiche Snacks, Hygieneartikel, löslicher Kaffee, Fertigsuppen („Heisse Tasse“), Funktionskleidung, Fleece, Decken, H-Milch, Masken, Sim Karten und Tiernahrung benötigt. Alle diese Dinge helfen sehr in dieser furchtbaren Zeit.


Wer von Euch hat Kontakte zu Unternehmen, die solche Produkte herstellen? Die Idee wäre, dort zu ggfs. vergünstigten Konditionen einzukaufen.


Gemeinsam schaffen wir es, das Leid zu mildern.


Danke!


Nicht schnacken – machen!



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen